Home / Aktuelles / Grundstück für ein Therapiezentrum
Im Notariat von Inge Ritz-Mürtz (Zweite von rechts) beurkunden vkm-Vorsitzende Christa Weiß (rechts) und Robert Hirner vom Liegenschaftsamt den Erbpachtvertrag. Mit im Bild Christiana Schmidbauer vom Liegenschaftsamt. Foto: Engelbert Weiß

Grundstück für ein Therapiezentrum

Stadt Regensburg stellt dem vkm knapp vier Hektar zur Verfügung

Seit 2003 war der vkm Regensburg auf der Suche nach einem geeigneten Grundstück für den Neubau eines Zentrums für tiergestützte Therapien. 2015 ist es vkm-Vorsitzender Christa Weiß gelungen, mit dem Liegenschaftsamt der Stadt Regensburg Kontakt aufzunehmen und über ein Grundstück in der Gemeinde Zeitlarn zu verhandeln. Ganze vier Jahre hat es dann aber noch gedauert, bis der Erbpachtvertrag über den Bauplatz und ein Mietvertrag über Koppelflächen beurkundet werden konnte.

Das knapp vier Hektar große Grundstück liegt östlich der Bundesstraße 15 von Zeitlarn aus kurz vor dem Ortseingang von Regenstauf auf einer leichten Anhöhe. „Das Gelände am Wald und am Rand eines geplanten Gewerbegebiets ist für das Zentrum für tiergestützte Therapien Ostbayern (Theo) bestens geeignet“, freut sich Christa Weiß.

Sondergebiet Reittherapie

Das landwirtschaftlich genutzte Grundstück ist im neuen Flächennutzungsplan der Gemeinde Zeitlarn bereits als „Sondernutzungsfläche Reittherapie“ eingetragen. Der vkm musste mit der Sicherung des Grundstücks solange warten, weil der Flächennutzungsplan der Gemeinde Zeitlarn in den vergangenen Jahren neu erstellt wurde. Außerdem führte eine mögliche Alternativ-Trasse der Tennet-Stromtrasse (Ostlink) durch das Gemeindegebiet, weswegen eine Planungssperre verhängt war.

Christa Weiß und Robert Hirner setzten ihre Unterschriften unter den Notarvertrag. Foto: Engelbert Weiß

Grundstücksvertrag beurkundet

„Nun ist es endlich geschafft“, strahlt die vkm-Vorsitzende überaus zufrieden. Ende September wurde der Notarvertrag beurkundet, der für den vkm das Grundstück der Stadt Regensburg auf Erbpachtbasis für den Bau des neuen Therapiezentrums sichert. „Jetzt können wir endlich mit dem Projekt starten“, ist sie begeistert. Bevor der vkm Regensburg aber mit dem Bau beginnen kann, gilt es jetzt, Spenden zu sammeln.

Drei Millionen Euro sind nötig

„Das Therapiezentrum kann nur gebaut werden, wenn der vkm das Geld für den Bau zusammen hat. Etwa drei Millionen Euro sind dafür erforderlich. Einem ehrenamtlichen Vereinsvorstand ist es nicht zuzumuten, Darlehen aufzunehmen und dann über Jahre hinweg hohe Schulden abzubauen“, sagt die Vereinsvorsitzende. „Jeder Euro ist willkommen, damit wir möglichst bald mit dem Bau beginnen können.“

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Bürgermeisterin Andrea Dobsch und Bürgermeister Josef Schindler begrüßen die Ansiedlung des Therapiezentrums Theo in Winkeläcker. Die beiden Gemeinden Zeitlarn und Regenstauf arbeiten bereits intensiv an der Planung der Erschließung des neuen Gewerbegebiets, freuen sich die Verantwortlichen im vkm Regensburg.

Spendenkonto des vkm Regensburg bei der Sparda Bank Ostbayern:

IBAN: DE08 7509 0500 0000 4531 61 – BIC: GENODEF1S05

Text: Engelbert Weiß, Redakteur, Medienbeauftragter des vkm Regensburg

Check Also

Ponyreiten im Stadtpark muss ausfallen

Das MZ-Kinderbürgerfest fällt dem Corona-Virus zum Opfer Damit entfällt auch das beliebte Ponyreiten des vkm …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen