Home / Zentrum für tiergestützte Therapien

Zentrum für tiergestützte Therapien

Wie Tiere den Menschen helfen können

dsc01982
Nelly, ein ganz lieber Golden Retriever, war bei vielen Therapien und Reitkursen dabei. Foto: E. Weiß

Der VKM Regensburg hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen, die direkt oder indirekt von Behinderung betroffen sind, zu unterstützen und ihnen in der alltäglichen Lebensbewältigung zu helfen. Beim VKM  setzen sich Ehrenamtliche und Fachkräfte dafür ein, behinderte Menschen und deren Angehörige zu begleiten und zu fördern.

Lebensfreude ermöglichen

Deshalb bietet der VKM seit 1984 als einen Schwerpunkt seiner Arbeit therapeutisches Reiten an. Mit dieser Art von Tiergestützter Therapie sollen soziale Kompetenzen und Basiskompetenzen aufgebaut oder bereits vorhandene gestärkt werden. Damit konnte der VKM bereits viele überraschende Erfolge erzielen und Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen mehr Lebensfreude ermöglichen.

Einander begegnen

dsc_0211
Therapeutisches Reiten bietet der VKM regelmäßig das ganze Jahr über an. Foto: E. Weiß

 

Da der Verein aufgrund fehlender Räumlichkeiten Therapeutisches Reiten nur in begrenztem Maß anbieten kann, hat er sich zum Ziel gesetzt, ein Zentrum für Tiergestützte Therapie aufzubauen. Das Zentrum soll als Begegnungsstätte für Menschen mit und ohne Behinderung  sowie Menschen mit chronischen Erkrankungen dienen und damit allen Interessierten einen Weg zur Inklusion anbieten.

Auf diese Weise setzt der Verein auch Ziele der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen (UN) um. Die Behindertenrechtskonvention der UN konkretisiert die bereits bestehenden Menschenrechte. Ein wichtiger Bestandteil der Konvention ist die Inklusion von Betroffenen in die Gesellschaft.

Inklusion verwirklichen